Pressemitteilung vom 15.05.2014

Direktvermarktung von fernsteuerbaren Anlagen nach EEG 2014
Fernsteuerbox PFEBO von PROTEA ENERGY GmbH

(Filderstadt, 15.05.2014) Die Firma PROTEA ENERGY GmbH aus Filderstadt hat mit ihrer Fernsteuerbox PFEBO eine kostengünstige und effiziente Lösung auf den Markt gebracht, die die Fernsteuerung von Windparks und Windenergieanlagen, aber auch von Solarparks und Biogasanlagen ermöglicht. Mit dieser Fernsteuerbox, die die Anforderungen nach §32f EEG für die Marktprämie und nach §34 EEG für die Fernsteuerbarkeit erfüllt, können alle EEG-Anlagen innerhalb kürzester Zeit und völlig unkompliziert für die Direktvermarktung nach EEG 2014 bereit gemacht werden.

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG 2014 möchte die Integration der erneuerbaren Energien in den Strommarkt vorantreiben, in dem die Fernsteuerung bei der Direktvermarktung grundsätzlich verpflichtend wird.
Die Anlagenbetreiber von Windenergie-, Solar- und Biogasanlagen können mithilfe der Fernsteuerbox PFEBO die Fernsteuerung ihrer Anlagen durch Direktvermarkter ermöglichen. Die jeweilige Ist-Einspeisung ins Stromnetz kann laufend abgerufen und die Einspeiseleistung ferngesteuert reduziert werden. Durch die Direktvermarktung von Strom aus erneuerbaren Energien kann an der Strombörse eine höhere Vergütung erzielt werden.

Die Firmengruppe PROTEA ENERGY ist seit mehr als 10 Jahren im Bereich der erneuerbaren Energien tätig.

Ausführliche Informationen zur Fernsteuerbox PFEBO sind im Internet unter http://www.fernsteuerbox.de zu finden.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
PROTEA ENERGY GmbH

Ingo Lange
St. Johann Str.4
70794 Filderstadt
Telefon: 0711/508863600
Fax: 0711/508863609
Email: presse@fernsteuerbox.de